THE CUMEX FILES


Ehe Agenturen mailen Sie mir Passende

Bund verlor Milliarden: Zeuge im Cum-Ex-Prozess: Staat selbst förderte Steuerdeals OktoberUhr Quelle: dpa Bonn dpa - Der Staat hat im Kampf gegen hoch umstrittene Cum-Ex-Steuerdeals nach Aussage eines zentral beteiligten Akteurs krasse Fehler gemacht. Erst hätten diese Geschäfte ihren Höhepunkt erreicht. Nach Auskunft des Zeugen nahm die Banken- und Beraterlobby inklusive seiner Kanzlei erheblich Einfluss auf das Steuergesetz von Nach intensiver Lobbyarbeit sei das Gesetz genau so übernommen worden wie von den Cum-Ex-Akteuren gewünscht - eins zu eins, ohne dass ein Komma geändert wurde, sagte der Zeuge. Erst, als das Bundesfinanzministerium Cum-Ex-Transaktionen als problematisch darstellte, habe sich eine Unsicherheit breitgemacht.

In Catilinam II

Nach Informationen des Handelsblatts sind die Beamten sogenannten Reverse Market Claims auf der Spur. Experten bezeichnen diese Konstrukte als Nachfolgemodelle der berüchtigten Cum-Ex-Geschäfte, die der Gesetzgeber ab unmöglich machte. Gegen Allgemeinheit Initiatoren von Cum-Ex-Geschäften laufen seit Jahren Strafverfahren, im März endete der erste Prozess mit einer Verurteilung der zwei angeklagten Börsenhändler. Die beteiligten Banken wurden in der noch nicht rechtskräftigen Entscheidung zu einer Schadensersatzzahlung von ,5 Millionen Euro verpflichtet. Es war nur der erste Fall, viele weitere werden folgen. Allein die Staatsanwaltschaft Köln führt knapp 70 Verfahren mit rund Beschuldigten. Deutschlandweit soll der Schaden zwölf Milliarden Euro betragen. Nachdem Cum-Ex-Geschäfte ab unmöglich wurden, begann in vielen Dutzend Banken Allgemeinheit Aufarbeitung.

Verdeckte Recherche

CATILINAM ORATIO SECUNDA HABITA AD POPULUM ZWEITE REDE GEGEN L. CATILINA VOR DEM VOLK GEHALTEN 2,1 Tandem aliquando, Quirites, L. Catilinam, furentem audacia, scelus anhelantem, pestem patriae nefarie molientem, vobis atque huic urbi ferro flammaque minitantem ex urbe vel eiecimus vel emisimus vel ipsum egredientem verbis prosecuti sumus.

Jetzt weiterlesen

Doch ausgerechnet ein Bankier-Tagebuch lässt einen bösen Verdacht aufkommen. Die Opposition will cleric ernst machen. Olaf Scholz ist Vizekanzler - und mittlerweile auch Kanzlerkandidat der SPD. Ausgerechnet in Zusammenhang mit dem Cum-Ex-Skandal gerät der Finanzminister nun aber unter Druck. Anlass sind brisante Daten aus dem Tagebuch eines Bankiers - die Opposition bezichtigt Scholz der Lüge. Update vom


Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *