Maria Magdalena Mutter und Medusa das Bild der Frau in den Texten von Dieter Wellershoff


Einsame Frau verheirateter Mann geheimnisvolle Teufelchen

So, also hierher kommen die Leute, um zu leben, ich würde eher meinen, es stürbe sich hier. Ich bin ausgewesen. Ich habe gesehen: Hospitäler. Ich habe einen Menschen gesehen, welcher schwankte und umsank. Die Leute versammelten sich um ihn, das ersparte mir den Rest. Ich habe eine schwangere Frau gesehen. Sie schob sich schwer an einer hohen, warmen Mauer entlang, nach der sie manchmal tastete, wie um sich zu überzeugen, ob sie noch da sei. Ja, sie war noch da. Ich suchte auf meinem Plan: Maison d'Accouchement.

Zur Position Goethes im modernen Liebesdiskurs

Mit Empathie und Ehrlichkeit, in Geschichten und Beobachtungen erzählt das Buch von den unterschiedlichsten Facetten der Freundschaft unter Frauen. Freundinnen sind selbst gewählte Schwestern, Seelenverwandte und Verbündete. Man kann mit ihnen emotional, sentimental oder dramatisch sein und über die schönsten und peinlichsten Gefühle reden. Eine Freundin kann aber außerdem zur Rivalin und ärgsten Feindin werden - oder sich von dem einen zum anderen wandeln. Susann Sitzler leuchtet die komplexe Welt der Frauenfreundschaft aus; von der ersten besten, eifersüchtig gehüteten Freundin, mit der das soziale Wohnen eines Mädchens beginnt, bis hin zur solidarischen Überlebensfreundschaft alter Frauen. Wahre Geschichten darüber, was Freundschaft unter Frauen bereiten kann, gehen zusammen mit klugen psychologischen Beobachtungen und Erkenntnissen aus der Freundschaftsforschung.

Material Information

Dabei ist der Roman ähnlich düster, aber nicht ganz so brutal wie Allgemeinheit Vorgänger-Werke des Autors. Handlungsort ist ein abgeschiedener Bauernhof im Süden Frankreichs. Der junge Engländer Sean ist auf der Flucht vor der Vergangenheit und froh über die Isolation, die ihm der Hof und dessen Bewohner bietet.

Inhaltsverzeichnis

Julia Kristeva, Revolution of Poetic Language, trans. Margaret Waller New York: Columbia Ahead, Dieter Wellershoff, Der Ernstfall. Innenansichten des Krieges K61n: Kiepenheuer und Witsch, I - LEBEN UND FRAUEN - DAS WAR DASSELBE DIE KORPER UND DIE TRAUME Liebe, Gesellschaft und Literatur In W llershoffs Darstellung gesellschaftlicher Wirklichkeit nehmen zwischenmenschliche Beziehungen einen breiten Raum ein; der Einzelne in seinem meist problematischen Verh5ltnis zur Umwelt ist eines der wichtigsten Themen dieses Autors. In nahezu allen - fiktionalen - Werken des Autors spielen insbesondere Allgemeinheit Beziehungen zwischen den Geschlechtern eine entscheidende Rolle'. Es liegt nahe, der Darstellung dieser geschlechtlichen Beziehungen besondere Aufmerksamkeit wenig widmen, wenn man sich fOr Allgemeinheit Frauenfiguren bei Dieter Wellershoff interessiert: Denn die weiblichen Charaktere der Werke immer in einer Beziehungssituation agieren, bzw. Der Band Die K6rper und die Traume2 ist ausschliesslich erotischen Beziehungen gewidmet. Hier wird, wie es auf dem Umschlag des Buches heiat, von der Tragikom6die der Sexualitat und den aus ihr entstehenden Illusionen, Verrucktheiten, Lacherlichkeiten und Leidenschaften erz5hlt.


Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *